Wissenschaftlichen Webkonferenz Junger Linguisten ATENA

Wissenschaftliche Arbeitsgemeinschaft der Linguistikstudenten und Studentinnen

POLIGLOCI

am Lehrstuhl für Angewandte Linguistik der Universität Rzeszów

lädt alle Studenten und Studentinnen sowie Doktoranden und Doktorandinnen

zur

Wissenschaftlichen Webkonferenz Junger Linguisten ATENA

am 26. April 2022

via Zoom ein.

 

Die Einladung richtet sich, genauso wie es letztes Jahr der Fall war, vor allem an jene Student*innen und Doktorand*innen, die zu folgenden Themen arbeiten:

  • Linguistik
  • Literaturwissenschaft
  • Fremdsprachendidaktik
  • Etnolinguistik
  • Übersetzungswissenschaft

Gleichzeitig möchten wir Sie darauf hinweisen, dass sich die diesjährige Ausgabe der Konferenz etwas von der vorherigen unterscheiden wird, da wir die Themen dieser internationalen Veranstaltung in diesem Jahr vor allem auf die weit gefassten Fragen der Übersetzung konzentrieren möchten. Daher laden wir insbesondere diejenigen ein, die sich für Themen wie z.B. Dolmetschen, Fachübersetzen, literarisches Übersetzen, Übersetzungsdidaktik und jegliche Formen des intersemiotischen Übersetzens, inter- und intralingualen Transfers sowie der breit aufgefassten Translation interessieren.

Das Ziel der Konferenz ist es, die wissenschaftliche Entwicklung der Studierenden und Doktorand*innen zu fördern, das Themenspektrum ihrer Forschungsvorhaben kennenzulernen und einen Austausch von Ansichten und Erfahrungen zu ermöglichen.

Im Hinblick auf die angestrebte Internationalität und Mehrsprachigkeit der Tagung können Referate sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch gehalten werden.

Wir bitten interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer (Studierende und Doktorand*innen), eine Zusammenfassung Ihres Beitrags (bis zu 300 Wörtern) an die Adresse [email protected] bis zum 22. März 2022 zu senden. Die voraussichtliche Präsentationszeit beträgt max. 15 Minuten.

Falls Sie an der Konferenz teilnehmen möchten, bitten wir Sie, das Anmeldeformular auf der folgenden Seite https://forms.gle/7zDjZgvQYF2iKssA8 auszufüllen. 

Die Annahme der Anmeldung durch den wissenschaftlichen Ausschuss der Konferenz und die Kontonummer, auf die die Gebühr zu überweisen ist, werden Ihnen bis zum 5. April per E-Mail mitgeteilt. 

Teilnahmebescheinigungen werden als PDF-Datei bzw. auf Wunsch auch per Post zugesandt. Die Tagungsgebühr beträgt 60 PLN bzw. 15 EUR. Falls Sie Ihren Beitrag veröffentlichen wollen, beträgt die Gebühr 100 PLN (25 EUR). Der Betrag deckt die Veröffentlichungskosten der angenommenen Beiträge ab; die Kontonummer wird Registrierten und Interessierten später mitgeteilt.

Die Veröffentlichung in Form einer im Peer Review-Verfahren rezensierten Sammelmonografie ist geplant. Die Voraussetzung für die Publikation der Artikel ist die Einhaltung der redaktionellen Standards sowie positive Rezensionen. Die Standards werden rechtzeitig mitgeteilt.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die unten stehende E-Mail-Adresse, Ihr Tagungs-Organisationsteam steht Ihnen gerne zur Verfügung: [email protected]

Programmkomitee:

prof. dr hab. Zofia Bilut-Homplewicz

dr hab. Agnieszka Mac, prof. UR

dr hab. Anna Hanus, prof. UR

dr hab. Dorota Osuchowska, prof. UR

dr Ewa Kusz

dr Iwona Szwed

 

Organisationskomitee:

dr Agnieszka Buk

dr Iwona Szwed

mgr Piotr Maziarz

mgr Debora Onik-Maziarz